Die positiven Effekte von "Massage trifft Meditation"


Massage und Körperarbeit, die als Meditation praktiziert werden, können sich auf verschiedenen Ebenen positiv für Dich auswirken. Im Folgenden gebe ich Dir einen kurzen Überblick über mögliche wohltuende Effekte:

Du erfährst tiefe Entspannung und profitierst von den zahlreichen Auswirkungen, die Entspannung auf den Körper hat: Stresshormone werden reduziert, das Immunsystem wird gestärkt, Deine Muskulatur wird besser durchblutet und damit besser mit Nährstoffen versorgt, die Kommunikation zwischen rechter und linker Hirnhälfte verbessert sich.

Du lernst etwas über Dich und die Art und Weise, wie Du Deinen Körper anspannst. Durch dieses wachsende Körperbewusstsein fällt es Dir auch im Alltag leichter, loszulassen, weil Du wieder weißt, wie es sich für Dich anfühlt, entspannt zu sein. Du erweiterst also Deine Entspannungsfähigkeit.

Sie steigerst Deine Sensitivität und Beweglichkeit und eroberst Dir so Stück für Stück Deine Lebendigkeit zurück.

Die in den Verspannungen gebundene Energie wird frei und steht Dir für andere Lebensbereiche zur Verfügung.

Durch Deine wachsende Bewusstheit eröffnen sich Dir neue Handlungs- und Entscheidungsspielräume.

Es fällt Dir leichter, mit den Wechselfällen des Lebens umzugehen und trotzdem in Deiner Mitte zu bleiben.

Du entwickelst einen liebevolleren Blick auf Dich selbst und Deine Selbstakzeptanz wächst.